Brautkleider und Brautmode

Mindestens 6 Monate vor der Hochzeit sollte die Brautkleid-Suche starten. Romantische und edle Brautkleider liegen im Trend. Hochzeitskleid und Brautmode nach Braut-Typ wählen.

Egal welches Brautkleid gewählt wird, die Braut muß sich am Hochzeitstag in dem Hochzeitskleid wohlfühlen. Das richtige Brautkleid gibt der Braut besonderes Selbstvertrauen und Sie wird vor Glück strahlen. Das Angebot an Brautmode und Brautkleidern ist groß. Informieren Sie sich vorab in Katalogen oder im Internet. Je nach Stilrichtug der Hochzeit und Typ der Braut, wird das Brautkleid gewählt.  Brautkleider müssen aus knitterfreiem Stoff bestehen, damit die Hochzeitskleider  am Ende der Feier noch elegant aussehen. Die Brautschuhe werden passend zum Brautkleid gekauft. Das Hochzeitskleid sollte zudem bequem sind, um sich beim Tanzen ungezwungen bewegen zu können.

Brautkleider können günstig aus dem Katalog bestellt werden, gebraucht gekauft,  oder beim Kleiderverleih geliehen werden. Wer mehr Geld für das Brautkleid investieren möchte, läßt sich vom Designer das Hochzeitkleid maßgeschneidert liefern. Je nach Art der Hochzeit können auf dem Standesamt auch Abendkleid, Hosenanzug oder Kostüm getragen werden. Abendkleider, Hosenanzüge und Brautkleider werden in allen Stilrichtungen angeboten. Die Brautmode kann romantisch-verspielt, elegant oder farbenfroh-frech ausfallen. Voll im Trend liegen Brautkleider in weiß. Begeben Sie sich rechtzeitig auf Brautkleider-Suche, da das gewählte Hochzeitskleid durchaus mehrere Wochen Lieferzeit haben kann.

Das Brautkleid soll die Braut zum Star des Tages machen. Es ist daher wichtig, Brautkleider nach Typ und Körpferform der Braut zu wählen. Brautkleider werden in folgende Formen unterteilt:

Hochzeitsdekoration
 
Stoffe von Organza

 

Die A-Form ist die Form des klassischen Hochzeitskleides. Die Braut hat einen schmalen Oberkörper und ausgeprägte Hüften. Die Form wird als "Birnenform" bezeichnet. Die Brautkleider sind oben eng geschnitten und haben einen leicht ausgestellten Rock. Schulter-Partie und Dekollete werden bei diesem Brautkleid betont.

Bei der O-Form haben Frauen eine Figur mit viel Busen und Bauch und schöne, schlanke Beine. Bei diesem Braut-Typ sollte das Dekollete betont werden, um so den Blick ins Gesicht zu lenken. Ideal ist daher ein Hochzeitskleid im Empire-Stil, bei dem ein langer weiter fließender Rock die Fettpölsterchen verdeckt.

Frauen mit V-Form haben eine eher sportliche Figur mit viel Oberweite oder breiten Schultern sowie schmalen Hüften und wenig Po. Für diesen Braut-Typ bieten sich Brautkleider an, deren Rock ausgestellt ist, damit die Figur auf diesem Weg ein Gleichgewicht erhält. Vorteilhaft wären auch Brautkleider mit Träger, die die Schultern in kleinere Abschnitte unterteilen. Kurze Brautkleider sind bei dieser Figur ebenfalls tragbar.

Bei der H-Form bilden Hüfte, Taille und Schultern nahezu eine Linie. Hochzeitskleider die eng anliegen und unten leicht ausgestellt sind, werden von diesem Braut-Typ bevorzugt. Ein Brautkleid im Empire-Stil betont den Oberkörper und lenkt von der geraden Figur ab.

Kleine zierliche Bräute mit XXS-Form wünschen sich häufig größer zu wirken. Das Brautkleid ist daher als Einteiler zu empfehlen, weil das Hochzeitskleid die Figur streckt. Lange, enge Brautkleider lassen die Braut größer erscheinen. Auch ein Fischtail-Kleid oder die A-Linie mit einem engen Oberteil bringen die Figur zu Geltung.

Auch Frauen mit XXL-Form ab Größe 44 finden ein passendes Hochzeitskleid. Am besten kaschiert ein Kostüm bestehend aus Jacke und Rock die füllige Figur. Brautmode in creme-weiß und champagner, ist einem Brautkleid in weiß vorzuziehen. Ein Brautkleid mit Rüschen ganz in weiß, sticht zusehr ins Auge und stellt die füllige Figur in den Vordergrund.

Für die schwangere Braut ist das Brautkleid im Empire-Stil oder die A-Linie ideal geeignet. Die A-Linie sorgt für mehr Bewegungsfreiheit, stellt den Babybauch aber mehr heraus. Beim Empire - Brautkleid verdecken fließende Stoffe den Babybauch.

Blumenstreukörbe
 
Serviettenringe

 

Feste Richtlinien gibt es für die Brautmode nicht. Die Braut sollte das Brautkleid wählen, indem Sie sich wohlfühlt. Planen Sie genügend Zeit für die Brautkleider-Suche ein. Je nach Hochzeitskleid-Modell kann das Braukleid mit Brauthut und/oder Schleier getragen werden. 

Druckband mit Herzen für die Dekoration der HochzeitSatin-Spitztüte mit Saugnapf für die Auto-Deko
Planen Sie für Kauf von Brautmode und Brautkleid genügend Zeit ein. Die Brautkleider-Suche sollte 6 Monate vor der Hochzeitstarten. Brautschuhe, Brautstrauß unddie weitere Dekoration der Hochzeit, wird auf das Brautkleid abgestimmt. -Im Bild: Druckband mit Herzen für die Dekoration der Hochzeit.Das Hochzeitskleid wird vorwiegend in weiß gewählt. Lassen Sie sich in Brautkleider-Fachgeschäften beraten. Für jeden Typ und für jede Braut gibt es das passende Brautkleid. Hochzeitskleider müssenknitterfrei sein und dürfen die Braut beim Tanzen nicht behindern. -Bilder : Satin-Spitztüte mit Saugnapf für die Auto-Deko und für die Kirchen-Dekoration (Bankreihen) der Hochzeit.

 

Bitte wählen Sie Ihr Lieferland aus.
Willkommen zurück!
Gratis Versand
ab 50,00 € Bestellwert versandkostenfrei innerhalb Deutschlands!
Newsletter-Anmeldung

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden und 5,00 € GUTSCHEIN sichern!

Ihre Sicherheit

SSL Verschlüsselung

Geprüfter Shop